Wandern

Natur und Genuss erwandern im Thulbatal

Genüsse der Rhöner Küche am Wegesrand!
 

Das Thulbatal bietet jedem Wanderer kulinarische Genüsse am Wegesrand. Ausgeschilderte Wanderwege ab Oberthulba und Thulba bieten dem Natur- und Genussliebhaber auf unterschiedlichsten Routen Wanderwege für verschiedenste Ansprüche. Der Wanderweg "Rhön-Thulba" startet in Reith an der "Alten Eiche" und führt über die Michaeliskapelle, dem Feldkreuz, dem Örtchen Obererthal und der Skinautika in Thulba wieder zurück nach Reith. Der Rundweg umfasst 17 km und kann in 3 - 4 Stunden erwandert werden.

Weitere Tourenvorschläge:

Rundweg Oberthulba 1 (Ausgangspunkt Wittershausen)

Länge: 5,1 km, Zeitdauer: 2 Std., Schwierigkeitsgrad:leicht, Aufstiegshöhenmeter: 85, Höhenlage: 290 – 350 m ü NN

Beginn an der Informationstafel am Dorfplatz, vorbei am Löschweiher bis zum Berghof, von hier in westlicher Richtung zum Fahrradweg an der St 2290, an der Einmündung der KG 37 in die St 2290 in nordöstlicher Richtung ca. 1 km durch die Waldabteilung Burgklinge, dann östlich in der Waldabteilung Irrlich bis zum Dreimärker, von hier in südlicher Richtung vorbei am Sportplatz nach Wittershausen zurück.

Rundweg Oberthulba 2 (Ausgangspunkt Oberthulba)

Länge: 12,6 km, Zeitdauer: 4,5 Std., Schwierigkeitsgrad mittel, Aufstiegshöhenmeter 225, Höhenlage: 260 – 350 m ü NN

Der Weg beginnt an der Informationstafel am Marktplatz in Oberthulba, führt vorbei am Schulgelände und verläuft dann auf dem Flurbereinigungsweg am Heinersberg bis Hassenbach. Hier zweigt er ab in die KG 18 Richtung Schlimpfhof bis zur Kapelle und dann in nördlicher Richtung zum Landkreismittelpunkt, überquert die  Lauter und führt in südlicher Richtung im Wald nach Schlimpfhof und am Sportgelände vorbei durch Albertshausen. Hier wird die St 2291 überquert, in der Waldabteilung Lerchenberg führt dann der Weg in westlicher Richtung durch die Waldabteilung Burgklinge und nach Unterquerung der St 2291 zurück nach Oberthulba.

Rundweg Oberthulba 3 (Ausgangspunkt Oberthulba)

Länge: 11,0 km, Zeitdauer: 3,5 Std., Schwierigkeitsgrad mittel, Aufstiegshöhenmeter: 215, Höhenlage: 270 – 440 m ü NN

Der eigentliche Rundweg beginnt oberhalb des Sportgeländes und verläuft von hier ca. 3 km durch den Wald bis zur Grenze Gemeindewald/Staatswald. Er führt dann in nördlicher Richtung durch die Waldabteilung Buchberg zum Thülbingsgrund und hier im Wald parallel zur Thulba bis nach Hassenbach zur Einmündung Tiergartenstraße in die St 2290 und hier nach einer kleinen Steigung in südwestlicher Richtung auf dem Flurbereinigungsweg am Heinersberg zurück zum Ausgangspunkt am Sportgelände.

Rundweg Oberthulba 4 (Ausgangspunkt Reith)

Länge: 10, 0 km, Zeitdauer 3,5 Std., Schwierigkeitsgrad mittel, Aufstiegshöhenmeter: 190, Höhenlage: 270 – 430 m ü NN

Zunächst laufen wir in nördlicher Richtung durch Reith, bevor wir das Dorf auf dem hier beginnenden Rundweg Richtung Westen verlassen. Er verläuft weiter durch die Waldabteilungen Hirschbuch und Kappenbrunn vorbei am Weippertshäuschen und überquert die A 7 zum Seifertsholz und führt bis zur Grenze Staatswald/Gemeindewald. Von hier biegt der Weg südöstlich in die Waldabteilung Langenschlag ab. Nach einer Kehre  in westlicher Richtung und Unterquerung der A 7 führt der Weg durch die  Waldabteilungen Kappenbrunn und Reitherfeld vorbei am KOB und dem Gewerbegebiet Reith zum Ausgangspunkt zurück.

Rundweg Oberthulba 5 (Ausgangspunkt Reith)

Länge: 3,4 km, Zeitdauer: 1 Std., Schwierigkeitsgrad leicht, Aufstiegshöhenmeter: 45,Höhenlage: 240 – 280 m ü NN

Der Weg verläuft vom Dorfplatz an der St 2291 über die Reither Mühlstraße bis zur Reither Mühle. Nach Überquerung der Thulba macht der Weg  nach ca. 200 m eine Kehre nach Norden und führt durch die Waldabteilung Zielholz  nach erneuter Überquerung der Thulba zurück zum Ausgangspunkt in Reith.

Rundweg Oberthulba 6 (Ausgangspunkt Reith)

Länge:  8,4 km, Zeitdauer: 3 Std., Schwierigkeitsgrad mittel, Aufstiegshöhenmeter: 150, Höhenlage: 220 – 340 m ü NN

Der Weg beginnt an der Einmündung der Neuwirtshauser Straße in die St 2291, von hier geht es durch Reith auf einem Wirtschaftsweg bis Frankenbrunn. Auf der KG 35 verläuft der Weg durch Frankenbrunn. Am Ortsende biegt er südlich Richtung Michaelskapelle ab, ca. 500 m vor der Kapelle führt er westlich nach Thulba und  überquert hier die St 2291. Er führt über die alte Bogenbrücke am Sportplatzgelände ca. 300 m in nördlicher Richtung, dann westlich mit Querung der Thulba am Neubaugebiet vorbei zum Kneipp-Becken. Von hier in nördlicher Richtung vorbei am Neubaugebiet bis zur Reither Mühlstraße und von hier zurück nach Reith.

Rundweg Oberthulba 7 (Ausgangspunkt Frankenbrunn)

Länge: 7,0 km, Zeitdauer: 2,5 Std., Schwierigkeitsgrad mittel, Aufstiegshöhenmeter: 135, Höhenlage: 280 – 400 m ü NN

Beginn an der Einmündung Weißenbrunner Straße in die KG 35, in westlicher Richtung vorbei am Sportplatz in die Waldabteilung Weißenbrunnerschlag. Hier abknickend in westlicher Richtung und nach ca. 600 m erneut abbiegend in südlicher Richtung nach Hetzlos. Überquerung der  KG 35 und über die von-Erthal-Straße durch die Flurabteilung Siegenberg parallel zur KG 35 zurück zum Ausgangspunkt in Frankenbrunn.

Rundweg Oberthulba 8 (Ausgangspunkt Hetzlos)

Länge: 4,3 km, Zeitdauer: 1,5 Std., Schwierigkeitsgrad leicht, Aufstiegshöhenmeter: 95, Höhenlage: 350 – 410 m ü NN

Ab dem Informationspunkt an der Einmündung von-Erthal-Straße in die KG 35 auf der KG 35 Richtung B 27, ca. 200 m nach dem Ortsende südlich vorbei am Büchelberg. Am 445 m hoch gelegenen Büchelberg besteht eine sehr schöne Aussicht.  Nach dem Büchelberg nach Norden abknickend  entlang der Waldabteilung Tränkschlag durch das Neubaugebiet Oberm Dorf und den Stadtweg zurück zum Ausgangspunkt.