Wandern

Weg durch die Zeit nach Euerdorf und weitere Wandertouren ab Euerdorf

Der erdgeschichtliche Weg zum Museum "TERRA TRIASSICA".


 



Der erdgeschichtliche Weg führt ab/bis Bad Kissingen am Heiligenhof nach Euerdorf. Dort öffnete im Mai 2013 das Museum "Terra Triassica" und informiert in einer musealen Dauerausstellung zur mainfränkischen Trias. Der "Weg durch die Zeit" ist ein Wanderweg, der an den Wanderweg "Wein und Stein" anschliesst. Eine einzigertige Flora und Fauna erwartet den Wanderer auf den Wanderwegen.
Weitere Informationen finden Sie unter http://www.vgeuerdorf.rhoen-saale.netexterner Link

Wegbeschreibung:
Strecke:
7,5 km
Wegsymbol: Ceratit
Wegebeschaffenheit: Einfache Wegstrecke, meist auf Wald- und Wiesenwegen. Zum dem sehr steilen Wegstück am eiszeitlichen Wasserriss gibt es eine leichte, für Kinderwagen geeignete Alternativstrecke.
Start: 70m oberhalb der Bildungsstätte Heiligenhof, Bad Kissingen
Ziel: Museum Terra Triassica, Euerdorf

Im Wald oberhalb der Bildungsstätte Heiligenhof beginnt links der Weg durch die Zeit. Sie wandern dabei von der Jetztzeit in die Vergangenheit zurück. Dabei erläutern Tafeln am Wegesrand die Flora und Fauna des jeweils erwanderten Erdzeitalters. Wenn Sie, an den Wichtelhöhlen vorbei, nach 3,75 km am Geotop mit den Saurierfährten angelangt sind, befinden Sie Sich in der Trias vor 240 Mill. Jahren. Sie sind dann genau an der „Zeitstelle“ an der die Saurier ihre Fußabdrücke im weichen Boden hinterlassen haben. Sie erreichen nach ca. einem Kilometer ein Schild mit dem Hinweis auf eine einfache und eine schwierige Wegstrecke. Wenn Sie Sich hier nach rechts wenden, gelangen Sie zu dem eiszeitlichen Wasserriss. Sollte Ihnen der Weg dort hinunter zu steil sein, biegen Sie stattdessen links ab und wählen die Alternativstrecke. Beide Wege treffen später wieder aufeinander. Am eiszeitlichen  Wasserriss steigen Sie auf schmalem Pfad 40 Höhenmeter hinunter zu den Wiesen des Saalegrundes. Diese Sandsteinsschichten entstanden in einem Zeitraum von etwa einer halben Million Jahren. Unten angekommen wandern Sie dann links in Richtung Euerdorf und gelangen bald zu Ihrem Zielpunkt, dem Museum Terra Triassica.

Ab Anfang Mai bis Ende Oktober verkehrt der Saaletalbus an den Wochenenden und Kurgäste können den Bus kostenfrei für die Fahren ab/nach Bad Kissingen nutzen um die Umgebung zu erkunden. Ebenso bestehen Anschlussmöglichkeiten mit dem Unterfrankenshuttle. Weitere Informationen erhalten Sie unter http://www.saaletalbus.deexterner Link und http://www.unterfrankenshuttle.deexterner Link.

Weitere Wandertouren:

Rundweg Saaletal 2 (Ausgangspunkt Euerdorf)

Länge ca. 7,8 km, Zeitdauer: 2,5 Std., Schwierigkeitsgrad: leicht, Aufstiegshöhenmeter: 140, Höhenlage: 190 – 290 m ü NN

Rundweg teilweise direkt an der Saale entlang, teilweise in Höhenlage über dem Saaletal mit Anbindung an ehemalige Klosterkirche und Ruine Aura. Mehrere gute Gasthäuser an der Route. herrlicher Ausblick an der Ruine über das Saaletal bis Hammelburg. Von Euerdorf aus Richtung Aura an der Saale entlang. Durchquerung des Dorfes, vorbei an der "Alten Brauerei mit Biergarten direkt an der Saale und Anstieg zur 900 Jahre alten Klosterkirche mit Apostelsaal (Ausstellungsraum). Weiter zur Ruine Aura mit Gastronomie (schöner Biergarten!). Dann zurück auf Waldwegen Richtung Siedlung in Euerdorf. Über die Alte Saalebrücke ins Ortszentrum mit Einkaufsmöglichkeiten.

Rundweg Saaletal 4 (Ausgangspunkt Euerdorf)

Länge ca. 13,8 km, Zeitdauer: 4,5 Std., Schwierigkeitsgrad: mittelschwer, Aufstiegshöhenmeter: 220,  Höhenlage: 190 – 310 m ü NN

Von der Alten Saalebrücke in Euerdorf führt der Weg am südlichen Ufer der Fränkischen Saale durch das grüne Wiesental am Golfplatz vorbei zur Ruine Eyringsburg, dann quer durch den westlichen Stadtrand von Bad Kissingen bis zum Luitpoldpark. Der Rückweg verläuft über die Bildungsstätte Heiligenhof vorbei an den sagenumwobenen „Wichtelhöhlen“ durch das Waldgebiet „Sommerberg“ wieder zum Ausgangspunkt Alte Saalebrücke in Euerdorf.

Rundweg Saaletal 5 (Ausgangspunkt Euerdorf)

Länge ca. 12,4 km, Zeitdauer: 4 Std., Schwierigkeitsgrad: mittelschwer, Aufstiegshöhenmeter: 250,  Höhenlage: 190 – 400 m ü NN

Reizvoller Rundweg, überwiegend auf schattigen Waldwegen des Scheinbergs oder auch auf angenehm begehbaren Wanderwegen rund um den Haarberg und entlang der Wirmsthaler Weinberge. Rast- und Einkehrmöglichkeiten sind geboten an der traditionellen Ausflugsgaststätte „Wittelsbacher Turm“ (mit Möglichkeit der Turmbesteigung) oder in den Gasthäusern, Cafés oder Heckenwirtschaft in Wirmsthal und Euerdorf. Von dem Höhenweg aus genießen Sie einen herrlichen Ausblick ins Saaletal und auf die idyllisch gelegenen Orte der Umgebung.

Rundweg Saaletal 6 (Ausgangspunkt Wirmsthal)

Länge ca. 4,1 km, Zeitdauer: 1,5 Std., Schwierigkeitsgrad: leicht, Aufstiegshöhenmeter: 90,  Höhenlage: 230 – 300 m ü NN

Rundweg unterhalb der Weinberge am Scheinberg durch das landwirtschaftlich geprägte Tal westlich von Wirmsthal. Am Waldrand des Siebenbergs und am Sportplatz des SV Wirmsthal vorbei haben Sie einen herrlichen Rundblick auf grüne Weinbergshänge und auf das sich weit öffnende Tal mit dem zwischen den Bergeningebetteten Weinort Wirmsthal.

Rundweg Saaletal 7 (Ausgangspunkt Wirmsthal)

Länge ca. 6,9 km, Zeitdauer: 2 Std., Schwierigkeitsgrad: mittelschwer, Aufstiegshöhenmeter: 180, Höhenlage: 260 – 380 m ü NN

Ausgangspunkt ist die Bushaltestelle in Wirmsthal, wo es zunächst durch das Tal hinab dann teilweise steil ansteigend auf die Höhe des Ramsthaler Berges bis zum Ramsthaler Kreuz geht. Am Waldrand entlang führt der leicht begehbare Weg vorbei an den Landkreisdeponien auf der Zufahrtsstraße zum „Wittelsbacher Turm“ bis zum „Schwedenkreuz“. Ins Tal hinab führt der Weg oberhalb der Weinberge am Altenberg zu einem idyllischen Ruhe- und Aussichtspunkt hoch über Wirmsthal. Leicht bergab erreicht man wieder den Ausgangspunkt in Wirmsthal, wo die Möglichkeit der Einkehr in Gasthaus und Heckenwirtschaft besteht.