Weinbau trifft Kulinarik

Neuer Genussbotschafter für Frankens Saalestück

Ab Januar 2016 wird sich Weinsommelier Thomas Hüttl den monatlichen Wein- und Genussexpertisen in Frankens Saalestück annehmen.

2012 startete das Projekt 'Wein des Monats' in Frankens Saalestück und findet seitdem keinen Abbruch. Vielmehr wird es jährlich weiterentwickelt, um Einheimische und Gäste in Frankens Saalestück über aktuelle Wein- und Gaumenfreuden der Region auf dem Laufenden zu halten.

Seit Beginn war Thomas Stobbe der Weinexperte, der die monatlichen Expertisen der Weine verfasste. Wir bedauern sehr, genauso wie er selbst auch, dass es ihn nun aus privaten Gründen aus dem wunderschönen Saaletal wegzog und er leider nicht mehr unser Projekt begleiten kann. Wir wünschen ihm für seine Zukunft nur das Beste und immer einen guten Tropfen Wein im Petto.

Laudensacks Parkhotel - Kulinarischer FrühschoppenUmso mehr freut es uns natürlich, dass wir einen neuen Genussexperten aus der Region für die Region gewinnen konnten. 'Neu' ist er in diesem Fall sicherlich nur für das Projekt 'Weinbau trifft Kulinarik', denn in der Region verwurzelt ist der Oberthulbaer Thomas Hüttl seit jeher.

Nach der Ausbildung zum Hotelfachmann in Bad Kissingen und dem Wehrdienst war der jetzt 35-jährige bereits als stellv. Restaurantleiter im Restaurant Laudensack (1 Stern Guide Michelin; 16 Pkt. Gault Millau) tätig. Es sollte ihn aber noch einmal in die Ferne ziehen, bevor er wiederum ins Hotel Restaurant Laudensack, diesmal als Restaurantleiter, und in die Heimat zurückkehrte. Aktuell bildet sich der Weinsommelier weiter zum Hotelmeister.

"Als 'Heimatverbundener' der, bis auf ein paar kleinen Ausflüchten, immer in dieser Region gelebt hat und aufgewachsen ist, halte ich es persönlich für sehr wichtig, das fränkische Saaletal und die wunderschöne Natur der fränkischen Rhön hervorzuheben und zu präsentieren. Es geht sowohl um die Landschaft, die wunderbaren Menschen die hier leben als auch um die feinen Produkte, welche diese Menschen erzeugen. Dies gilt es zu fördern und vor allem zu genießen." 

Der Familienvater von zwei "wunderhübschen Töchtern" ist begeistert von seiner Heimat und überzeugt von deren Potenzial. Er hat sich dazu entschlossen uns seine Expertise bei "Weinbau trifft Kulinarik" zur Verfügung zu stellen. "Zu einem guten Essen gehört selbstverständlich auch der passende Wein. Der Grundgedanke ist, den Genuss hervorzuheben und den Einheimischen und natürlich auch den Gästen, die diese Region besuchen möchten, einen Einblick in die Vorzüge dieser Gegend zu bieten."

Man solle jeden Tag genießen, sich ab und an mal etwas gönnen und dabei nicht auf jeden Cent achten, so Thomas Hüttl. "Denn letztendlich ist das Leben doch zu kurz für schlechtes Essen und schlechten Wein!"

Das halten wir für eine schlichtweg wahre Aussage und freuen uns schon auf die kommenden Monate zusammen.

Wir sind sicher Sie (und wir) werden es genießen!