Fuchsstadt - Frankens Saalestück

Frankens Saalestück

Fuchsstadt

Fuchsstadt

Die abwechslungsreiche Naturlandschaft im Gemeindegebiet lädt zu Wanderungen und Radtouren auf gepflegten und markierten Rad- und Wanderwegen in den Tälern der Saale und ihrer Nebenflüsse sowie auf den bewaldeten Höhen ein.

Ein interessantes Ziel bietet der Fuchsstädter Natur- und Kulturlehrpfad. Zahlreiche Tafeln erzählen vieles von Waldbau und Bäumen aber auch von weiteren Einflüssen des Menschen auf die Natur.

In Fuchsstadt gibt es vier Kapellen, die man wunderschön auf einem Rundwanderweg erreichen kann. Unser Rundweg führt Sie vom Parkplatz der Raiffeisenbank aus zu den vier Fuchsstädter Kapellen und an einer Reihe von Bildstöcken vorbei. Die Streckenlänge des gesamten Kapellenwegs beträgt ca. 11 km, die Abkürzung entspricht ca. 7,5 km. Beide Wege führen überwiegend über gut ausgebaute Feldwege.

Das ehemalige "Mützelhaus" erwarb die Gemeinde Fuchsstadt im Jahr 2005 von Herrn Johann Mützel, dessen Vorfahren seit Generationen hier wohnten. Anlässlich der 1100-Jahrfeier mit historischem Heimatfest wurde das Anwesen durch die Gemeinde Fuchsstadt und unter Mithilfe einer großen Anzahl freiwilliger Helfer liebevoll renoviert und zu einem Dorfmuseum ausgebaut.

In diesem alten bäuerlichen Anwesen werden die dörflichen Lebensverhältnisse in der ersten Hälfte des vergangenen Jahrhunderts detailgetreu dargestellt. Beachtenswert ist der authentische Inhalt der z. T. originalen Schränke und Kommoden. Im Haus selbst gewinnen viele Besucher den Eindruck, als ob die ehemaligen Bewohner jeden Augenblick zurückkehren könnten.

So werden bäuerliches Leben und Arbeit (von Mann und Frau), aber auch dörfliches Handwerk, nach thematischen Schwerpunkten zusammen gestellt und den Besuchern präsentiert. Besonders Schulkinder der Grundschule können hier anschaulich einen Einblick in das beschwerliche Leben ihrer Urgroßeltern gewinnen.